walltattoo - barbara vörös und andreas reichl

idee | weg | projekte | news | barbara | andreas | kontakt | presse | links | <
die sehnsucht des raumes erkennen. das motiv finden.
die wand tätowieren.

wir vereinbaren einen termin, bei dem wir den kunden und den zu gestaltenden raum persönlich kennen lernen. gemeinsam spüren wir themenwelten auf, erkunden wünsche und stecken erste motiv-landschaften ab.
dieses erste treffen bildet die basis für eine profunde raumanalyse, für eine intensive auseinandersetzung mit den möglichkeiten des raums in verbindung mit den geäußerten wünschen und zielsetzungen.
ein konkreter vorschlag in form einer fotomontage dient uns beim nächsten treffen als veranschaulichung und diskussionsgrundlage. nachdem wir uns über das motiv geeinigt haben, wird der entwurf reingezeichnet und mit feinem pinsel auf die wand übertragen.
wir haben uns ganz bewusst für diese manuelle übertragung entschieden. ein minutiöses auftragen der farbe lässt die hand erkennen. so wird das motiv zum unikat, durch tausende von pinselstrichen zum leben erweckt.